Überhöhte Erwartungen an Beziehungen

Disney hat mir unrealistische Vorstellungen von Liebe vermittelt…

(Vielmehr müsste ich allerdings sagen Hollywood…)

Überhöhte, absolut unrealistische, Erwartungen an  Beziehungen, an unseren Partner sind einer der Hauptpunkte dafür, dass Menschen in ihren Beziehungen unglücklich sind und nicht die Beziehung leben, die sie sich wünschen.
Denn die Beziehung, die diesen Erwartungen gerecht werden und der Partner der selbiges schafft existieren einfach nicht.

Kennst du das noch? Vor etwa 10 Jahren, als ich noch in meinem Bachelor Studium war, da gab es diese Plattform StudiVZ. Und wie das heute in Facebook üblich ist gab es damals Gruppen im StudiZ… Nur ist in diesen Gruppen recht wenig passiert. Für mich waren das damals eher Statements… Aussagen mit denen ich mich identifizieren konnte. Und da gab es diese Gruppe „Disney hat mit unrealistische Vorstellungen von Liebe vermittelt“.
Ich war damals schon in dieser Gruppe und wenn ich heute so darüber nachdenke wird mir klar, wie wenig mir eigentlich damals noch bewusst war, wie sehr mich diese Vorstellungen doch immer noch prägten und meine Beziehungen und meine Einstellung beeinflussten.

Auch heute sehe und spreche ich immer wieder mit Paaren, bei denen ich genau diese Tendenzen und Einstellungen wahrnehme. Damit einher gehen meist Probleme in der Partnerschaft bzw. eine eher schlechte Beziehungsqualität, die sich in Form von Unzufriedenheit, Streits, emotionaler Kälte, geringer Intimität und anderen Ausprägungen zeigt.

Was sind nun diese typischen überhöhten Erwartungen,

die viele Menschen an ihre Beziehungen und ihren Partner haben? Persönlich konnte ich die folgenden in unserer Gesellschaft doch weit verbreiten Erwartungshaltungen immer wieder beobachten:

Auf jede dieser Erwartungshaltungen jetzt einzeln einzugehen sprengt sicher den Rahmen dieses Artikels, weshalb es die nächsten Wochen zu jedem der einzelnen Punkte nochmal einen neuen Artikel von mir geben wird, der diese Erwartungshaltung kritisch betrachtet.

Woher kommen diese unrealistischen Erwartungen an Beziehungen?

 

Tja, woher kommen diese Erwartungen? Wodurch werden wir geprägt?  Im Laufe unseres Lebens werden wir immer und immer wieder mit genau diesen überhöhten Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft konfrontiert. Angefangen mit verschiedenen Kinderbüchern, Märchen, Kinderfilmen etc.
Wie oft gibt es die Prinzessin und den Prinz, das eine verliebte Paar deren Liebe nichts anhaben kann, die egal was passiert zusammen finden, wie oft hören wir Ende gut alles Gut, und so lebten sie glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende…

Weiter geht es dann mit den Hollywoodfilmen, in denen natürlich das große Liebespaar am Ende zusammen findet und sie wie füreinander gemacht sind. Zusätzlich wird diese Liebe natürlich vorweg mit etwas Drama gewürzt, damit wir auch ja nicht glauben eine tiefgründige Liebe könne ohne Drama entstehen…
Von den genutzten und so verbreiteten Stereotypen & Glaubenssätzen über Rollen und Frauen/Männerbild will ich garnicht erst anfangen…

Hollywood, Kindergeschichten, Zeitschriften, das Internet … all diese Medien pflanzen uns über Jahre eine Idealvorstellung von Partnerschaft und Liebe ein, die größtenteils absolut unrealistisch ist und dazu führt, dass wir vollkommen überhöhte Erwartungen an Partnerschaften haben.


Warum prägen uns diese Medien so stark?

Naja, weil sie so ziemlich unsere einzige Quelle an „Wissen“ über Partnerschaft und Beziehung sind. Wir haben meist genau ein Anschauungsbeispiel anhand unserer Eltern, wie Beziehung aussieht und jegliches weitere „Wissen“ wie Partnerschaft und Liebe gelebt wird beziehen wir größtenteils aus den Medien. Es gibt kein Schulfach zum Thema Partnerschaft & Liebe, keine AG, keinen „Sportverein“ wo wir sonst all unsere Fähigkeiten lernen. Wie viele Menschen sprechen offen über Partnerschaft, Beziehung, Sex und Probleme?
Und so übernehmen wir step by step unterbewusst diese Idealvorstellung von Lieb & Beziehung, die die Medien uns vorgaukeln.

Das große Problem daran ist:

Erwartungen die nicht erfüllt werden führen zu Enttäuschungen.

Und so wird ein Großteil unserer Gesellschaft in ihren Beziehungen enttäuscht.
Die allgemeine Strategie ist dann jedoch nicht, sich diese Erwartungen einmal anzuschauen, sondern sich zu trennen und weiterhin auf den oder die EINE RICHTIGE zu warten und zu hoffen, der nächste Partner, die nächste Beziehung möge endlich all diese Traumvorstellungen in sich vereinen… und so entsteht ein immer weiter führender Teufelskreis.

Würden wir stattdessen unsere Erwartungen anschauen… tja, dann müssten wir ja unser gesamtes Weltbild was Beziehung angeht auf den Kopf stellen und anpassen… Und das ist gar nicht mal so leicht getan.

Doch nur genau so kann es gelingen eine glücklichere Beziehung zu führen. Ein wichtiger Schritt um Beziehungsprobleme zu verringern ist es, sich seine eigenen unrealistischen Erwartungen bewusst zu machen und diese einer realistischeren Version anzugleichen.

Raus aus den überhöhten Erwartungen & Enttäuschungen?

Wenn ihr euch in einem oder mehreren dieser Punkt wiedererkannt habt und merkt, dass genau diese Punkte immer wieder zum Streit führen und da raus wollt. Wenn ihr eine auf euch individuell angepasste Lösung wollt, wie ihr das wirklich schnellstmöglich und langfristig umgesetzt bekommt und eure Beziehungsqualität wieder steigert, dann lasst uns jetzt sprechen.

Klick dazu einfach auf den Button und buch dir einen freien Termin für ein kostenloses erstes Gespräch!

 

Dein kostenloses Strategiegespräch

 

Aletta Bunge

Coach für Beziehung und Kommunikation