Die besten Kletterfilme für Motivation & nasse Hände

Es ist lange dunkel und draußen kalt… aktuell ist die Bewegungsfreiheit und damit Möglichkeit am Fels zu klettern auch noch begrenzt…Kurz gesagt – die beste Zeit um Kletterfilme anzuschauen 😊
Ich liebe es, Kletterfilme zu schauen z.B. während ich dehne und, oder wenn ich gerade wenig an den Fels kann und mir die Finger jucken nach Felskontakt. Oder aber um meine Motivation wieder zu steigern.

Ich mach es kurz. Hier meine Sammlung der besten Kletterfilme, bei denen der Psyche definitv steigt und die Finger zu schwitzen anfangen.

https://aletta-bunge.com/wp-admin/plugin-install.php

Lange Wände, lange Kletterfilme

The Dawn Wall (2017, 1h 40min)

Atemberaubende Bilder, persönliche Geschichten und harte Kletterpassagen – Projekthunger garantiert.

Nach 6 Jahren gelingen Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson der Durchstieg der schwersten Big Wall Tour am El Capitan.
Die Route Dawn Wall hat 1000m und ist bewertet mit 9a.
Bei diesem Film steigt die Motivation hart anzugreifen. Die Dokumentation erzählt von der Entstehung des Projektes, gibt Eindrücke in das Leben der zwei Kletterer und dokumentiert den Durchstiegt. So viel Einsatz und Willenssstärke können nur inspirieren.
Den ganzen Film gibts bei Netflix 😉


Free Solo (2018, 1h 40min)

Geniales Potrait von Alex Honnold und Dokumentation seiner bisher wohl waghalsigsten Free Solo Begehung der Route Freerider (1000m, 7c) am El Capitan.
Der Film zeigt ebenso viel Spannung und Emotionen.
(Den ganzen Film gibts soweit ich weiß nur käuflich zu erwerben)


Valley Uprising (2014, 1h 43min)

Der Film erzählt von Dirtbags, Klettergeschichte, Ikonen, “Hahnenkämpfen” und abgestürzten Flugzeugen.
Ein super Film über die Enstehung und Entwicklung des Free Climbing im Yosemite Valley mit vielen Lachern wie immer genialen Bildern.

 

 

 

Kletterfilme über einzelne Athleten & Projekte/Begehungen

La Dura Dura (2014, 19min)

Ein kurzer Film über Chris Sharma und Adam Ondra in den Pyrenäenausläufern in Katalonien (in Oliana) beim projektieren einer der bis dahin schwersten Sortkletterrouten (La Dura Dura, 9b+).
Zwei sehr unterschiedliche Kletterer auf einer Route.

Bibliographie (2020, 17 min)

Auch Alex Megos darf natürlich nicht fehlen. Mit seiner Begehung der Route Bibliographie in Ceuse gelang ihm, nach Adam Ondra, als zweiter Kletterer, den Grad 9c zu knacken. Der Film zeigt den Sportler und seinen Kampf mit seinem bisher schwersten Projekt.

Frauenpower gefällig?

Break on through – Reel Rock S4 E1 (2018, 28 min)

Margo hat mit ihren Begehungen von La Rambla und Biographie (beide 9a+) einen neuen Meilenstein gelegt. Die wenigsten hatten sie damals auf dem Schirm. Der Film vermittelt einen Einblick in Margo als Person, ihre beiden schwersten Begehungen und den Weg dorthin.
Übrigens eine echt sympatische Lady 🙂
Die Film ist Teil von Reel Rock 12. Hier der Link zum Einzelfilm.

Fanatic search 2 – A Girl Thing (2011,1h 25min)

Ein Film der den weiblichen Akteuren des Sports gewidmet ist. In 7 Kurzfilmen werden einige bekannte Atlethinnen, ihre Projekte und ihre Vision vorgestellt. (Brooke-Raboutou-Erbesfield, Charlotte Durif, Nina Caprez, Daila Ojeda, Pati Blasco, Martina Cufar, Lynn Hill)


 

Ein bisschen Spaß braucht es auch!

In diesem kurzen Film kommentiert Alex Honnold (ich find ihn ja eh schon immer witzig) Kletterszenen aus bekannten Hollywoodfilmen.
Auf jeden Fall sehenswert für ein paar schöne Schmunzler 🙂


Darfs auch Alpinismus sein?

Touching the Void (2014, 1 h 43 min)

Einer der Filmklassiker zum Alpinismus. Die Dokumentation erzählt von der lebensbedrohlichen Geschichte von Joe Simpson und Simon Yates am Siula Grande.
Beim Abstieg passiert es, Joe bricht sich ein Bein – in dieser Höhe eigentlich ein Todesurteil.
Diese Überlebensgeschichte führt einem vor Augen wie gefährlich schön die Berge sind, was Menschen im Stande sind zu bewältigen und was Überlebenskampf bedeutet.
Den ganzen Film gibts hier bei Youtube.


 

 

 

Mehr, mehr, mehr?

Und hier noch eine Liste von weiteren Klassikern, wenn man ein bisschen ein Kletterfilmfanatiker ist 😉

Reel Rock Serien (einige davon findest du im Redbull TV)
Dosage Serien
Fanatic Search (youtube)
Rampage (Youtube)
Change (Adam Ondra klettert die erste 9b+ der Welt)

Und natürlich die verschiedenen Kanäle bei Youtube:
Epic TV – A world less Traveled serien
Petzl Sport
Adam Ondra
Vintage rock tour mit Seb Bouin
Epic TV climbing daily
mellow

 

 

So, damit hast du jetzt erstmal diverse Stunden an Filmmaterial 🙂
Ich hoffe damit kommst du über den Winter und die felsarme Zeit und kannst dich fürs Training aufraffen, um wieder richtig durchzustarten wenn alles wieder etwas wärmer und entspannter wird.
Motivation ist immer noch zu niedrig? Hier findest du Tipps um deine Motivation fürs Hometraining zu steigern.
Und falls du dann jemanden suchst, der dich unterstützt dein Klettern zu pushen freu ich mich, wenn ich diese Person sein darf.

Stay psyched!

Deine Aletta

Potrait Aletta Bunge

Aletta Bunge

Coach für Beziehung und Kommunikation
Klettertrainerin

 

Hast du noch einen Film, der dich extrem begeistert? Welcher ist dein liebster Kletterfilm? Schreibs mir in die Kommentare!

Kennst du jemanden, der das hier sehen sollte? Hier kannst du die Seite teilen
close

Lust auf mehr?

Hier kannst du dich zum Newsletter anmelden.

Erhalte etwa 1-2 mal im Monat meine aktuellen Impulse und Tipps rund um die Themen Klettern, Persönlichkeitsentwicklung, Partnerschaft & Kommunikation.

Leave A Response

* Denotes Required Field