AGB

Präambel

Coaching richtet sich an gesunde Personen mit dem Bedürfnis nach Veränderung und dient dazu die Entwicklung eigener Lösungen zu fördern. Der Coach sieht sich hier als Prozessbegleiter und bietet Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen. Die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Kunden geleistet. Wesentlicher Bestandteil des Coachingprozesses ist somit die Bereitschaft des Kunden, sich selbst zu hinterfragen, Eigenverantwortung zu übernehmen und die Bereitschaft sich für neue Sichtweisen zu öffnen. Ausschlaggebend für den Erfolg des Coachings ist auch die Eigenmotivation und Bereitschaft neue Lösungsstrategien zu verwirklichen bzw. umzusetzen. Der Coachingprozess ist maßgeblich ein Lernprozess, vertrauensbasiert und benötigt Zeit.

 

1.Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Trainings-, Coaching- und Veranstaltungsverträge zwischen Aletta Bunge (Nachfolgend auch Auftragnehmer/ AB genannt) und ihren Auftraggebern (nachfolgend auch Kunden oder Teilnehmer genannt).

Mit der Beauftragung von AB gelten diese AGB als anerkannt, abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden, die diesen AGB entgegen stehen werden nicht anerkannt, es sei denn es wird der Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Weitere Vereinbarungen sind für AB nur verbindlich, wenn diese ihnen schriftlich zugestimmt hat. Die von AB abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistung, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

2. Vertragsabschluss
Die Inhalte auf der Internetseite www.aletta-bunge.com, in sozialen Netzwerken und allen anderen Onlinepräsenzen des Unternehmens und des Inhabers stellen keine Angebote im Rechtssinne dar und dienen ausschließlich der Information der Allgemeinheit.

Der Vertrag entsteht auf Initiative des Kunden. Mit der Beauftragung von Aletta Bunge durch den Kunden (mündliche oder schriftliche Buchung eines Coaching-Pakets; Anmeldung zu einem Kurs; schriftliche Buchung eines Trainings oder Kurses – auch per E-Mail) ist ein verbindliches Angebot abgegeben. Der Vertrag kommt durch die schriftliche (auch per E-Mail) Annahme (Auftragsbestätigung) dieses Angebots durch Aletta Bunge Zustande.
Buchungen sind somit verbindlich.

 

3. Leistungsumfang und Honoraranspruch

Der Leistungsumfang ergibt sich auf Grundlage der Ausschreibung der gebuchten Veranstaltung. Die Veranstaltungen werden je nach Ausschreibung in Einzeltrainings, Gruppenworkshops, Seminaren und Outdoorveranstaltungen stundenweise oder im Rahmen von Ein‐ und Mehrtagesveranstaltungen erbracht.
Es wird seitens des Auftragnehmers keine Garantie für ein Erreichen eines subjektiv vom Kunden vorgestellten Trainings/Coachingablaufs oder -resultat übernommen.

Nicht im Leistungsumfang eingeschlossen sind eventuell anfallende Kosten der An- und Abreise, Unterkunft, Verpflegung sowie Halleneintritte, außer wenn dies im Paket oder der Ausschreibung explizit geregelt ist.

3.1 Honorar

Für alle Coachings, Trainings und Veranstaltungen hat Aletta Bunge Anspruch auf die Zahlung eines angemessenen Honorars. Das Honorar wird vertraglich vereinbart und ist innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungserhalt zu begleichen.

Erst nach Eingang des Zahlungsbetrages wird mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen. Im Falle der Nichtleistung des Kaufpreises kommt der Kunde automatisch zwei Wochen nach dem Fälligkeitstag in Verzug.

Ist der Auftraggeber mit der Zahlung im Verzug kann die Erbringung der Leistung auf einen anderen Tag verschoben werden.

Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten. Das gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion.

 

4. Teilnahme

4.1 An den Veranstaltungen kann jeder teilnehmen, der gesund, den jeweiligen in der
Beschreibung angeführten Anforderungen gewachsen, sowie entsprechend ausgerüstet ist (Level). Trainer und Leiter von sämtlichen Veranstaltungen sind berechtigt, zu Beginn und noch während der Veranstaltungen eine(n) TeilnehmerIn, die/der erkennbar diese Voraussetzungen nicht erfüllt, ganz oder teilweise vom Veranstaltungsprogramm auszuschließen; soweit wir dadurch Aufwendungen ersparen, erstatten wir dem Teilnehmer deren Wert.

 

4.2 Die Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Jeglicher Einfluss von Drogen und / oder Alkohol und / oder anderweitigen Substanzen, welche die körperliche Gesundheit / den körperlichen Zustand beeinflussen, ist strengstens untersagt und kann zu einem Ausschluss der Teilnahme führen. Das seilfreie Klettern ist strengstens verboten.

Die Kunden sind sich darüber im Klaren, dass das Klettern/Bergwandern eine Risikosportart ist. Bei Unfällen kann es zu schweren körperlichen Verletzungen kommen in schwerwiegenden Fällen kann ein Unfall auch tödliche Folgen haben.
Die Kunden verhalten sich von daher verantwortungsbewusst und konzentriert und sind rücksichtsvoll anderen Kunden gegenüber. Die Kunden sind sich darüber im Klaren, dass der Zustieg zu den Übungsorten (Kletterfelsen) teilweise an steilen Felsabbrüchen und Schluchten vorbeiführt, dies erfordert Konzentration und Trittsicherheit. Den Anweisungen des Trainers ist unbedingt Folge zu leisten.

5. Terminvereinbarung und Kündigung

Zeit und Ort einer Veranstaltung ergeben sich aus der Ausschreibung, oder werden von AB und Kunde einvernehmlich vereinbart. Dies kann per E-Mail, Whatsapp oder telefonisch erfolgen. Vereinbarte Termine sind verbindlich. Der Kunde verpflichtet sich zu allen vereinbarten Terminen pünktlich zu erscheinen.

5.2 Kündigung/Absage von Exklusiv-Halbtagen und Exklusiv-Coaching-Wochenenden

Der Kunde kann jederzeit vor Veranstaltungsbeginn von der Buchung zurücktreten. Im Interesse des Kunden muss er dies schriftlich tun. Die Abmeldung wird wirksam an dem Tag, an dem sie bei AB eingeht.
Bei Kündigung/Rücktritt kann AB folgende Entschädigungen, bezogen auf den Gesamtpreis, in Rechnung stellen:

bis 28 Tage vor dem vereinbarten Termin: 10%
14 bis 28 Tage vor dem vereinbarten Termin: 25%
7 bis 13 Tage vor dem vereinbarten Termin: von 50%
3 bis 6 Tage vor dem vereinbarten Termin: von 75%
ab dem 2. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 85%
Am Tag der Veranstaltung oder bei Nichterscheinen: 100%

Jeweils zuzüglich zu diesen Gebühren sind vom Auftraggeber eventuell anfallende Stornogebühren für Reise- und Unterkunftskosten von Aletta Bunge zu tragen. Aletta Bunge verpflichtet sich dazu entsprechende Stornobelege der Reisegesellschaft und Unterkunft an den Auftraggeber weiterzuleiten.

Grundsätzlich: Wenn Sie eine Kündigung in Betracht ziehen, sprechen Sie bitte vorher mit mir. So können wir versuchen eine für beide Seiten dienliche Lösung zu finden.

 

5.3 Mindestteilnehmerzahl

Alle Veranstaltungen können grundsätzlich nur durchgeführt werden, wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl erreicht wird, es sei denn, dass sich aus der jeweiligen Angebotsausschreibung etwas anderes ergibt. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so sind wir berechtigt, bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurückzutreten. Sie erhalten sodann den eingezahlten Reisepreis in voller Höhe zurück. Wenn wir von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch machen, Sie aber dennoch die Durchführung der Veranstaltung wünschen, so stellt dieses ein neues Angebot dar. Wir können dieses dann nur zu einem neu zu errechnenden Preis annehmen, den wir Ihnen mitteilen. Sind sie mit dem neu zu errechnenden Preis einverstanden, so kommt darüber ein neuer Vertrag zustande, auf dessen Basis die Veranstaltung dann durchgeführt wird.

 

6. Versicherungen

6.1 AB empfiehlt den Abschluss einer Seminarrücktrittversicherung.
Zu finden zum Beispiel bei der Hanse Merkur.

6.2 Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie auch ausreichend für den Fall einer Bergung und/oder Rückholung versichert sind und Ihre Versicherung die besonderen Risiken der jeweiligen Aktivität in der freien Natur abdeckt.

 

7. Dokumente, Visum und Gesundheitsvorschriften

Der Kunde ist für die Einhaltung der Pass -, Visa -, Zoll -, Devisen - und Gesundheitsvorschriften auf seine Kosten selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung geändert werden sollten. Sofern dies dem Veranstalter möglich ist, wird er den Kunden von wichtigen Änderungen der allgemeinen Vorschriften vor Antritt der Reise informieren.

 

8. Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse

Der Auftragnehmer kann aus wichtigem Grund bzw. bei höherer Gewalt (Streik, Unruhen, Epidemien, hoheitliche Anordnungen, u.ä.) die vereinbarten Coaching- oder Veranstaltungstermine absagen. Hierunter fallen auch Leistungshindernisse des Auftragnehmers, die aufgrund von Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind. Aletta Bunge wird in diesem Fall die bereits gezahlten Gebühren in voller Höhe zurückerstatten, oder es wird nach Rücksprache mit dem Kunden ein neuer Termin vereinbart.

Aletta Bunge haftet in dem Fall nicht für bereits gebuchte Anreisen per Auto (z. B. Mietwagen), Bahn oder Flugzeug, oder bereits gebuchte Unterkünfte.

 

9. Haftungsbeschränkung

9.1 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Eine Gewährleistung für Erfolg bei der Erbringung der Dienstleistung im Coaching bzw. Training gibt es nicht. Eine Haftung wird ausgeschlossen.

Der Kunde bestätigt mit der Terminvereinbarung bzw. Buchung des Coaching Pakets oder Trainings selbstverantwortlich zu handeln und AB von sämtlichen Haftungsansprüchen freizustellen. Der Kunde erkennt an, für seine körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und für eventuelle verursachte Schäden selbst aufzukommen.

Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

9.2 Bei sämtlichen Veranstaltungen erfolgt die Teilnahme auf der Basis als selbständiger Kletterer/Bergsteiger u.ä.. Das Klettern erfolgt auf Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko unter der Leitung des Kletterlehrers/trainers.

9.3 Ein erhebliches Maß an Umsichtigkeit wird bei jedem Teilnehmer vorausgesetzt. AB übernimmt daher keine Haftung bei Unglücksfällen, Schäden oder sonstigen Unregelmäßigkeiten, die sich im Rahmen des Kletterns bei der Veranstaltung ergeben. Dies wird vom Teilnehmer ausdrücklich durch seine Anmeldung bestätigt. Es liegt in der Natur der Veranstaltungen, dass ein bestimmtes Restrisiko für den Kunden bestehen bleibt, was auch nicht zuletzt den Reiz solcher Veranstaltungen ausmacht. Dies sollte der Kunde allerdings bei Buchung bedenken und sich dieser Umstände bei Buchung bewusst sein.
Entsprechend erklärt der Teilnehmer mit seiner Buchung den Verzicht auf Ansprüche jeder Art für Schäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen, außer für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Pflichtverletzung des Anbieters beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung aus leichter Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

Verursacht der Teilnehmer Schäden bei Dritten, die durch einen Verstoß gegen die Anweisungen des Coaches entstanden sind, ist eine Haftung des Auftragnehmers ausgeschlossen, soweit kein Mitverschulden durch den Coach im Sinne dieser Haftungsklausel vorliegt. Der Teilnehmer stellt den Auftragnehmer von Ansprüchen durch Dritte für solche Schäden frei.

10. Vertraulichkeit und Datenschutz

Aletta Bunge verpflichtet sich über alle im Rahmen des Coachings bekannt gewordenen privaten, beruflichen oder betrieblichen Angelegenheiten Stillschweigen zu wahren. Die Daten des Kunden werden im Rahmen des Datenschutzgesetzes bei Aletta Bunge abgespeichert. Eine Weitergabe personenbezogener Daten der Kunden an Dritte erfolgt nicht.

11. Urheberrecht

Das Urheberrecht an Coaching- und Veranstaltungskonzepten, persönlich erstellten Audio- und Video-Dateien, E-Books, Online-Kurs Unterlagen sowie sonstigen Unterlagen gehört allein Aletta Bunge. Alle dem Kunden ausgehändigten oder zur Verfügung gestellten Materialien sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Unterlagen oder Teile daraus, ohne schriftliche Zustimmung seitens Aletta Bunge, zu vervielfältigen und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung, auch Auszugsweise, ist untersagt.

12. Sonstiges

Änderungen oder Nebenabreden sind schriftlich zu vereinbaren. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages, einschließlich dieser AGB, ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich wechselseitig, eine der unwirksamen Regelung möglichst nahekommende Vereinbarung in Schriftform zu treffen.

Dies gilt ergänzend für Vertragslücken. Auf die Vereinbarungen zwischen den Parteien ist deutsches Recht anzuwenden.

13. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Bad Segeberg.